h1

Erdbeben

February 27, 2010

Vor 2 Stunden gab es vor der Kueste Chiles ein haeftiges Erdbeben. Laut verschiedenen Internetseiten 8.3-8.5 auf der Richter Skala.

Das komplette Hostel (im 10. Stock eines Wohngebaeudes) hat angeblich gewackelt. Ich hab davon nichts mitbekommen, weil ich (etwas angetrunken) geschlafen habe. Das Hostel im 10. Stock und das komplette Gebaeude wurde komplett evakuiert. Ich dachte erst es ist ein bleoder Scherz als alle in meinem Zimmer auf einmal ihre Sachen gepackt haben. “Koennen die nicht das Licht aus lassen, wenn sie zum Bus muessen?”

“Man, wake up. We have to leave. There was an earthquake. Didnt you feel it shaking?”

Hier ist nichts passiert. Durch Gruppenkuscheln im Park haben wir uns warmgehalten und auch das erste Nachbeben, mit nachfolgender Komplettevakuierung ueberlebt. Keine Schaeden oder sonstiges.
Die Strassen voller Leute und viele alte Menschen total verstoert im Bademantel wuseln durch die Lobby und auf der Strasse herum – Zwischen vielen Besoffenen, die gerade aus dem Club evakuiert wurden.
Wie es an der chilenischen Kueste aussieht ist noch unklar. Angeblich keine groesseren Schaeden.

Von den Behoerden gab es Entwarnung fuer unser Gebaeude.
Einige der Hostelgaeste haben ihre Zelte trotzdem im angrenzenden Park aufgeschlafen udn schlafen jetzt dort.

Es werden wohl noch ein paar Nachbeben erwartet, aber nichts weltbewegendes… 😉

***EDIT***

Ok wohl etwas sehr untertrieben. Zu der Zeit als ich das geschrieben habe, war von 6 Toten und kleinen Schaeden die Rede. Mitlerweile gehen die Toten in die hunderte und Santiago liegt angeblich teilweise in Truemmern. Viel bekommt man hier leider trotzdem nicht mit. Im Fernsehen berichten sie dann doch lieber ueber das letzte River-Spiel oder den letzten Ueberfall in Buenos Aires….

Advertisements

5 comments

  1. “nichts weltbewegendes”…sehr treffend 😀


  2. Gut zu hören, dass alles ok bei dir ist. Warst mein erster Gedanke heute morgen, als ich die Nachrichten gelesen habe. Fühle dich geehrt ;-*
    Linda


  3. Von wegen “nichts weltbewegendes”.Hier wird rund um die Uhr vom Tsunami berichtet, um so schöner von dir
    zu hören und zu wissen, betrunken kann man viel erleben und es wackelt so schön!!!
    Pass auf dich auf,wir möchten dich gesund wieder haben.
    Drück dich gaaaanz dolll,
    Renate


  4. Ok, wohgl etwas untertrieben. Hier in Argentinien (oder zumindest in Bariloche) ist es ziemlich ruhig und man hoert kaum was davon. Aber Teile Chiles sind wohl sehr beschaedigt und mehrere Staedte waren ohne Strom etc…
    Wohl ueber 200 Tote bis jetzt.

    Werd heute wohl nach Norden aufbrechen. Der Plan nach Chile zu fahren faellt wohl erst mal flach. Denke die koennen da jetzt alles ausser Touris gebrauchen.


  5. Hi Benny,

    na das find ich ja lustig.

    Hier – Millionen von Kilometers weg – stehen die Nachrichtensender nicht still und die Zeitungen sind voll von Bildern und Reportagen.
    Und bei Dir – vielleicht ein-zweihundert Kilometer nur weg – berichten sie von irgendwelchen Überfällen.
    Soweit ist es dort schon mit der “Nachbarschaftshilfe/freude”?!

    Gut, dass die Erde doch soweit weg von Dir gebebt hat, dass Dir nichts passiert ist 🙂 !

    Liebe Grüße!
    Mama



Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: