Archive for September 25th, 2009

h1

Busybusy, Singlespeed, Segeln und die kleine Welt….

September 25, 2009

Hola viejos 🙂

Lange nichts von mir hören lassen. Zumindest fühlt es sich lange an. Im Endeffekt waren es nur ein paar Tage.
Bin grad ziemlich beschäftigt und viel unterwegs. Was ich genau den ganzen Tag mache, kann ich auch nicht sagen. 🙂 Viel Sprachkurs, einigermaßen viel Uni viel Weggehen, Konzerte, Wein, Fleisch, wenig schlafen, viel Sport. Das ist mein Leben zur Zeit 🙂
Geh (für meine Verhältnisse) sogar viel Klettern zur Zeit 🙂 Hab hier nach 3-tägiger Suche eine kleine Kletterhalle gefunden in der man auch schön bouldern kann. 3-tägige Suche deshalb, weil hier so etwas wie Webseiten eher als unwichtige Nebensache abgestempelt werden. Man findet nur selten etwas über Google. Meistens muss man sich durchfragen oder einfach die richtigen Leute kennen. Zum Beispiel gibt es in ganz Buenos Aires anscheinend nur 3 Läden, bei denen man Chalk zum Klettern kaufen kann. Total verrückt 🙂

Anyway… worauf ich eigentlich hinaus wollte: Hab mir vor ein paar Tagen übers Internet (wuuhuu 🙂 ) ein Fahrrad ersteigert. Ein Singlespeed, oder zumindest so etwas in die Richtung. Über Mercadolibre, das südamerikanische Ebay. Ziemlich grottige Plattform, aber es erfüllt einigermaßen seinen Zweck 🙂

Singlespeed

So sieht das hübsche Ding aus. Das ist das beste, was ich in 3-wöchiger Suche gefunden hab. Über die Teile kann man nicht viel sagen, das das Bild ziemlich schlecht ist, sieht aber sogar so aus als sei die Gabel verchromt 🙂
Auf Nachfrage nach Informationen zu den Teilen kam von der Verkäuferin nur “no tengo ninguna idea – Ich hab keine Ahnung” 😀
Bin mal gespannt. Am Sonntag werd ich das gute Stück abholen und dann meinen Durchschnitts-Adrenalin-Pegel mal etwas anheben 🙂

Seit ein paar Wochen bin ich hier neben allen anderen Aktivitäten fleißig am Segeln um hoffentlich in 4 Monaten meinen Agentinischen Segelschien in der Hand zu halten. Das Ganze läuft über den Yacht Club in Buenos Aires, der ein Abkommen mit meiner UNi hat, dass alle Studenten der ITBA den Segelkurs für die Hälfte bekommen. Dann kostet er nicht mehr die wahnwitzige Summe von 220 EUR sondern nur noch 110 😀 Und das für 3 Stunden Segeln pro Woche und 2 Stunden Theorie. 4 Monate lang… 🙂
Gültig ist der Schein wohl nur in Argentinien, SPanien und ein paar vereinzelten Ländern, die es nicht so mit der Sicherheit haben 🙂 In Deutschland kann man damit wohl wenig anfangen, aber ich mach es trotzdem. Einfach um zu sehen, ob es mir gefällt und ich das vll in Deutschland auch machen will. Bis jetzt ist es ziemlich geil und macht Spaß. Die Leute sind ziemlich lässig. Bin in der Praxisgruppe mit 4 der Internationals. 3 Schwedinnen und ein Belgier. Letzte Woche war bis jetzt das geilste Mal. Das Wetter war ziemlich assi, sind aber trotzdem rausgefahren. Das Boot ist bis maximal 30 Knoten Windgeschwindigkeit zugelassen und ab 25 Knoten verlässt kein Schiff mehr den Hafen. Wir hatten 15. 🙂

Hab versuch mit meiner Handykamera (high tec 🙂 ) mal die Wellen drauf zu kriegen, was aber nur mäßig geklappt hat. Die 50° Neigung des Bootes kommt auch nur schlecht rüber :).
Im Endeffekt waren wir alle völlig durchnässt und durchgefroren als wir wieder zurück waren. War aber trotzdem geil 🙂 Da ich keine Klamotten zum wechseln dabei hatte, hab ich dann erst mal den Sprachkrus gepflegt ausfallen lassen und hatte die wohl längste heiße Dusche seit langem 🙂
Witzig, dass das warme Wasser hier in Argentinien länger hält als in meiner WG in Karlsruhe. (Ok, 4 MInuten sind auch nicht sooo schwer zu toppen 🙂 )

Hier mal das kurze Video 🙂

Und noch ein paar Bilder (von Gestern):
Segeln
Puerto Madero – die “Skyline” Buenos Aires. Alle Wolkenkrazer, die man hier sieht, gab es vor 5 Jahren noch nicht!

Segeln
Das Boot der ITBA. Als Student kann man sich das Boot für 5 EUR/Tag am Wochenende ausleihen. Lizenz vorausgesetzt 🙂 Wenn das mit der Segelprüfung klappt, weiss ich, was ich Mitte Dezember mache 🙂
Das Boot sieht kleiner aus als es ist. In der Kabine sind 4 Betten untergebracht. Ein Trip nach Uruguay, was nur etwa 40 km über den Teich ist, ist somit kein Problem 🙂

Segeln
Tomas. 21 Jahre alt und Segellehrer 🙂 Nebenbei studiert er. Was genau weiss er auch nicht. Seine Freundin ruft ca. im 15 Minuten Takt an um ihn zu kontrollieren. Sein Kommentar: “No me deja portarme mal” – Sie lässt nicht zu, dass ich mich schlecht benehmen 🙂

Segeln
Juani mit Containerhafen im Hintergrund

Ich mach mich jetzt mal auf zum Klettern.
War gestern bei einem “Mega-Tandem”, ein Tandemtreffen, das von einer Argentinierin alle 3 Wochen organisiert wird. Das Ganze findet in einer Bar in Palermo (dem Partyviertel BsAs) statt und ist ausschließlich für deutsch- und spanisch-Muttersprachler. Durch ein paar “Kennenlernspiele” lernt man ziemlich schnell Leute kennen und kann sie bei Bier und Bier und… Bier und Musik besser kennen lernen 🙂
Die meisten waren noch nie in Deutschland, sprechen aber teilweise sehr gut Deutsch.
Auf jeden Fall hab ich dort gestern ein paar Kletterer kennen gelernt, die ich gleich in der Boulderhalle treffe. Einer von Ihnen, ein Deutscher von der Schweitzer Grenze gibt ab und zu sogar Kletterunterricht in München. Yay 🙂

Ich versuch in den nächsten Tagen mal wieder bisschen mehr zu schreiben und vll ein paar Bilder hoch zu laden.
Morgen früh kommen Johanna und Sabbl für 3 Wochen zum Besuch/Urlaub nach BsAs. Leider hab ich nächste Woche 2 Zwischenprüfungen und die Woche drauf auch noch eine. Muss mal schaun, ob ich das lernen irgendwie unterbringen kann. Wenn man hier durch die erste Zwischenprüfung fällt, verliert man sofort den Anspruch, den Kurs weiterhin zu besuchen. 🙂
Denke aber, dass das bei Ausländern nicht ganz so strikt gehandhabt wird….

So ich bin dann mal weg.
Un abrazo

Bo