Archive for April 23rd, 2008

h1

Makroökonomie, Berufsträume und Fernweh

April 23, 2008

Heute hatten wir VWL II. Oder auch Makroökonomie.
Nachdem die erste Vorlesung letzte Woche total für die Katz war, war das heute eine der besten (vielleicht sogar DIE beste) Vorlesung die ich bis jetzt hier an der Uni gehört habe.

Eigentlich hat unser Prof nur aus seinem Buch vorgelesen (was nach der Vorlesung gleich mal gekauft wurde 😉 ), aber ich fands eifnach geil.
Im großen und ganzen gings um Marktwirtschaft, Planwirtschaft in kommunistischen Ländern, die Vielseitigkeit in China, Armut in den Entwicklungsländern, die Europäische UNion und die Welt-klimapolitik und was passiert, wenn sich da nicht bald was ändert.

Bei sowas kribbelts immer bei mir. Total komsich. Wenn ich Afrika, Südamerika oder Asien höre, würde ich am li ebsten sofort meien Koffer packen und los reisen. Bzw. eigentlich würd ich gar keine Koffer packen, sondern einfach so wenig wie möglich. Paar Klamotten, gemütliche Wanderschuhe, meine Kamera und dann gib ihm. Ob jetzt nach Nordosteuropa über Litauen und Estland und ann über Skandinavien zurück, Richtung China in die ländlichen Gegenden oder einfach eine Tour durch Südamerika. Hätte ich die Zeit würde ich sofort losfahren/-fliegen/-laufen….

Daher lässt mich auch der Gedanke an das Auswärtige Amt iregndwie nicht mehr los. Das kam mir irgendwann mal nach dem ABi in den Sinn und seit dem frischt sich der Gedanke immer wieder von neuem auf. Hab neulich erst meinen Nachbarn getroffen, der kürzlich in Berlin beim AA genommen wurde, jetzt ein Jahr Diplomatenschule “genießt” und dann in irgendein deutsches Konsulat oder Botschaft verfrachtet wird. Total geil.

Aber was dann da machen… das ist die andere Frage. Und wäre es nicht besser einfach sich so eine FIrma zu suchen und dann ins Ausland zu gehen. Andere Möglichkeiten – anderer Job.
Ich will aber weder einen Beamtenjob (ok, wie sehr das ein beamtenjob in einer deutshcen Botschaft ist ist jetzt die frage) noch einen typischen Bürojob…. zu langweilig.

Die Zukunft wirds zeigen 🙂

h1

Unistart

April 23, 2008

Letzte Woche hat die UNi wieder angefangen.
Nach fast 6 Wochen Semesterferien (bzw. Vorlesungs- und Klausurenfreie Zeit) gehts jetzt wieder in die neue Runde. Diesmal eine kurze.
Das Sommersemester ist wohl fast einen Moant kürzer als das Wintersemester. Vom 14.4. bis irgendwann mitte Juli. Klausuren fangen allerdings schon Anfang Juli an und gehen bis in den August rein. StoBi-Nachklausur steht dann fü rmich noch am 30. August an.
D.h. kein Mexiko für mich (wollte eigentlich in den Semesterferien dort hin :/ ), dafür aber schön viel Zeit zum Stobi lernen… juhu….

Soweit ist alles gut an der Uni. Erste Woche war gleich mal total stressig, was aber denk ich mal an der wiedereingewöhnung lag. Auf einmal hat man (zu mindest theoretisch) wieder den ganzen Tag was zu tun, Vorlesung, Übungen, Tutorien, muss Bücher kaufen, Skripte binden, Ordner anlegen, Studenplan erstellen und nebenbei auch noch versuchen genug Essen in den Zwischenpausen in sich reinzustopfen damit man nicht tot umfällt.
Aber geil isses 🙂

Zweite Woche hat schon etwas gediegener angefangen, wobei ich im Moment jede freie MInute (außer ich kann mich wie so oft (und speziell gerade jetzt) davon ablenken) nutze um Mathe zu lernen, weil die Klausur nächsten Mitwoch ansteht.

Aber wenigstens wird das Wetter langsam schön. Heute ist es richtig sonnig und so warm, dass fast Tshirt und kurze Hose angesagt wären. Fast.
Ich weiss nicht warum, aber bei gutem Wetter werd ich immer aktiv und dann kann ich auch besser lernen bzw leichter. Auch wenn ich hier in meinem dunklen zimmer hocke. Vielleicht geh ich später in die sonnenstrahlendurchflutete Bib und genieße den Sonnenuntergang… ääh… lerne Mathe.