Archive for July, 2007

h1

Cairns

July 29, 2007

Hi,

Before I start writing about how awesome Cairns and Queensland is: I decided to write all Blogposts – beyond now – in English. Several reasons,
1. I can practise my English 😉
2. All english-speaking friends can understand it – although some of them speak german (or at least try to 😉 )
3. See 1. and 2. 😉

I hope my English is readable and everybody can understand it. I thought about writing in German AND English but, seriously, I can’t be bothered to write the same shit twice 😉

Ok small recap:
Friday was my last day at work :/ Unfortunately. After 6 Month and two extensions they finally got rid of me.
On Friday I had a small farewell party at my place in the City. I haven’t had time to organise something big, so all what I did was buying drinks and cooking some food. I bought way too much drinks.
I went with a friend to buy everything, and after buying we realised that two people are a bit too less to carry all the stuff back to my place. We had 2 slaps of beer, 1 bottle bourbon, 1 bottle wodka, 4 bottles wine, 6 litres softdrinks and 5-6 bags of other stuff like chips, bread, etc… It took us 45 minutes to get with all this stuff out of the shopping centre to the next interception (ca. 100m). There we took a cab back to my place (ca. 800m) 😀
We endet up with 6 spare bottles (two brought by friends) of wine, one bottle Wodka, and 2 1/2 sixpacks of beer.
I took the Wodka with me to cairns 🙂
Yesterday (Saturday) I packed all my stuff and “moved out” of my appartment. Not really. I just packed all my stuff in my backpack and my suitcase and left the suitcase behind the sofa 🙂 .I really struggled to fit everything in. My Backpack had at the Airport 26 KG. Shit 😀 My poor back. Basically I put all my clothes in the backpack. Plus some books, computer, camera, sleepingbag, etc… And the Notebook and Camera were not included in the backpack 😀

Of course I forgot to give Ish my keys for the appartment. He called me this morning and asked me if I still have them… SHIT! 😀 Now I try to find a post office or send them somehow back to Melbourne.

Anyway… we left Melbourne at 8:30 and arrived in Cairns around 12. When we got out of the plane it was sooo warm. Quite humid though but soooo cool warm 😀
I’m used to freezing cold since a few month in Melbourne and now you can walk at night outside with just shorts and short sleves 😉

Jochen and me are staying in the Cairns YHA hostel in the city. At the moment in a 8 dorm share room.
This morning we booked a diving tour for the next few days. Tomorrow at 9am we’ll get picked up and have two days theory and training in a pool. If everything works out we are proud owners of a PADI diving license on tuesday afternoon. After that we start on Wednesday morning for a 3 days diving trip out to the reef. We spend two nights on the boat and will do 9 dives, one of them at night. Beauty!! 🙂 I’m excited. Let’s see if we find Nemo (“FISHY, FISHY, FISHY!!!!”) 😉

After booking and spending a lot of money (definitely cheaper than in Germany but still expensive) we went to trinity beach in the north of Cairns. The bus’ engine sounded like a plane engine and the bus driver hit at least 5 traffic islands on the way there. The driver on the way back was better – only 3. If there was a traffic islands they didn’t try to drive around, they just went straight :D.
The beach was really nice. Not too many people, hot weather (25-30 degrees) and nice water.

It’s funny. Cairns is located directly at the ocean but doesn’t have any ‘usable’ beach. All they’ve got is mud. Heaps of mud. And then after more and more mud you can see the water… approx. 300-400 meters away.
They built a fake beach right next to the coast. It’s basically a pool with sand in it but it’s ok. When you turn around you can see the mountains behind Cairns only a few kms away. Not the kind of mountains like in Germany. They are more like rainforest mountains. Full of trees and completely green. 😉
I forgot to take my camera, but jochen took his, so here some pictures from today 🙂
BECOME JEALOUS!! 😀

Cairns

Cairns

Cairns

Cairns

Cairns

Cairns

Cairns

Cairns

Cairns

Sentence of the day (from my mum):

Im Grunde sind es die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
(Wilhelm von Humboldt)

Tried translation:
Basically it’s the connection between humans that creates the life’s value.

Advertisements
h1

Time to say goodbye…

July 27, 2007

Ich sitze an meinem Schreibtisch und raeume auf. Heute ist mein letzter Tag.
Die letzte Woche ging wahnsinnig schnell rum. Gut, bin erst Dienstag abend aus Brisbane wiedergekommen, aber die anderen beiden Tage. Hatte viel zu tun. Sachen uebergeben, sichern, brennen, loeschen, durchsuchen…
Eigentlich muesste ich mir irgendwo einen dieser Ich-packe-alle-meine-Sachen-in-einen-Papiekarton-Klischee-karton besorgen der immer in den Ami Filmen vorkommt, wenn der FBI Agent suspendiert wird und seinen Schreibtisch raeumt, aber mein Rucksack tuts wohl auch. Bin ja auch kein FBI Agent. Wenn das denn dann da mal alles rein passt. Ich bin gespannt…

Sehr komisches Gefuehl von hier weg zu gehen. Ich habe so viele tolle nette Leute hier kennen gelernt und jetzt geh ich und werde die meisten wahrscheinlich nie mehr wieder sehen. Schon komisch irgendwie…
Mich hat vorhin sogar einer aus Perth angerufen und mir alles Gute fuer die Zukunft gewuenscht. Total toll 🙂

Meinen Notebook hab ich gestern schon platt gemacht und abgegeben und jetzt ist der normale PC dran. ZUm Glueck hab ich meinen Ipod dabei und kann einfach alles Wichtige rueberziehen.

Irgendwie komisch… die Zeit ging so schnell vorbei. AUf der anderen Seite war es auch lange. 6 Monate. Wenn ich dran denke wie ich vor 6 Monaten hier reinspaziert bin, kein Plan von nichts, gerade frisch in Melbourne angekommen, wahnsinnige Hitze, niemanden gekannt, gerade so eine WOhnung gefunden… Ich weiss noch wie ich im Zug sass an meinem ersten ARbeitstag, extrem nervoes weil ich nicht wusste was auf mich zu kommt.

Und jetzt:
Es ist Juli – tiefster Winter (irgendwie surreal) – ich bin erkaeltet und das alles hier ist iregndwie Alltag geworden. Auch wenn das Wort “Alltag” meist mit etwas Negativem in Verbindung steht – es war wohl der beste Alltag den ich jemals hatte. Jeder den ich treffe sagt, dass ich doch laenger bleiben soll. 😀 Naja… die Chancen zum zurueck kommen bestehen auf jeden Fall. DIe Leute laufen ja sooo schnell nicht weg.

Morgen wird ausgezogen. Gepackt hab ich natuerlich noch nichts. Gestern hab ich nur gekocht fuer die Abschiedsparty heute abend. Chilli con carne. Recht gut gelungen, wenn man das mit verschnupfter Nase beurteilen kann – wahrscheinlich total versalzen 🙂 . Den Rest des Abends hab ich mit Jochen, Kathi, einer Freundin und meiner neuen Mitbewohnerin mit Pool spielen im Pub verbracht.

So allgemein sieht die Planung fuer die naechsten Wochen folgendermassen aus:

Heute: Abschiedsparty bei uns in der Wohnung und dannach iregndwo in die Stadt gehen. Hab ein paar Leute von ARbeit eingeladen… 48 Leute. Bin gespannt ob die WOhnung reicht. Ein paar wollen wohl auch Freunde mitbringen usw… ohje 🙂

Morgen: Nach wahrscheinlich wenig schlaf, alles in meinen Trolly und den hier erworbenen Wanderrucksack packen und meine Kaution hoffentlich zurueck bekommen.

Morgen Abend: Um 8:30 gehts mit Jochen nach Cairns. 25-30 Grad und Sonne. Traumhaft. Das ganze am Great Barrier Reef. Naechste Woche wird Tauchkurs gemacht 🙂

9.September: Rueckflug nach GER wenn sich nichts aendert.

Jap, das ist die “Planung”… 🙂
Wird schon alles klappen

So, muss weiterpacken und so tun, als haette mich mein Chef gerade suspendiert weil ich einem Kerl im Verhoer die Nase gebrochen hab…..whatever 😀 (Die 2 Stunden Schlaf heute Nacht waren wohl zuuuuuu wenig! )

Gruesle
Benny

h1

Gute Besserung!!!!

July 20, 2007

Hey Mum!

Weiss nicht ob und wann du das hier liesst.
Habe gerade erst Paps’ Email gelesen.

Ich wuensch dir ganz ganz ganz gute Besserung!!!!! Werd schnell wieder gesund!! Du schaffst das!! Und immer dran denken: Du bist die beste Mum der Welt! Egal was ist!
Ich denk ganz feste an dich und meld mich sobald ich kann!! Hoff, dass ich dich bald wieder lachen sehen kann!
Tut mir leid, dass ich nicht da bin…

Benny

h1

Was noch so passierte…

July 18, 2007

Ein kleiner Rückblick:

Als klein Benny noch kleiner war, so ca vor 8-9 Jahren hat ihm sein Paps eine Freude gemacht und wollte mit ihm nach New York fliegen. Klein Benny war sooooo aufgeregt, hatte jedem erzählt “Hey ich fliege nach New York in den Ferien!!!”, war einfach hin und weg. New York. Das ist auf der anderen Seite der Welt… fast.
Er fing an alle Staaten des fernen Landes USA auswendig zu lernen um sich auch zurecht zu finden. Das mit dem Ausweniglernen hat nicht so ganz geklappt. Bis zum 20.-30. Staat hat es geklappt aber weiter wurde es dann schwierig. Aber das war auch nicht mehr so wichtig, als der Tag dann endlich gekommen war. Erfolgreich vorher Matheschulaufgabe bei Herrn Dölle geschrieben und am Samstag früh in den Pfingstferien ging es los nach Frankfurt. Im Lila Otter Tshirt…
Nach einer Fahrt, die schon fast der Weg nach New York gewesen sein könnte (zu mindest kam das klein Benny so vor) war man dann endlcih erfolgreich in Frankfurt am Flughafen angekommen. Ein riesen Ding.
Tausend Hallen… bis man sich da mal zurecht findet.

Nach allen Hürden kamen sie dann endlcih am Schalter an. Singarpur Airlines. Genau in Time für den Flug.
“Ja!!! New York New York New York New York New York New York !!!!” Die riesen Vorfreude wurde innerhalb eines Satzes von eine Millionen auf minus Zehntausendtrillionen katapultiert:
“Das ist ja schön, Herr Bolland. Aber wo waren Sie gestern, als Ihr Flieger nach New York hier abgeflogen ist?”

—-

Zurück in die Zukunft…:

Mittwoch, 11.7.2007.
15:15 pm.. Immernoch im Sydney office. In den letzten Minuten kamen noch hunderte von Leuten und wollten iregndwas. Eigentlcih wollte ich um 3 weg sein. Mit dem Taxi zu Flughafen.
Ein Kollege hat mir angeboten, mich zum Flughafen zu fahren. Erstmal hab ich eewig gebraucht, dann hat er noch eewig gebraucht und noch eewig lange gelabert 😉
Endlich um kurz vor halb 4 gings dann los. Ab ins AUto und Volldampf zum Flughafen.
Ein Mäden in Melbourne hatte mir die Infos für meinen Flug um 4:45 geschickt. Hatte sie gerade noch bevor ich gegangen bin ausgedruckt und irgendwo reingesteckt. Welche Airline überhaupt…? Ok Virginblue.
Die Zeit wird immer knappe rund knapper. Warum um aller Welt schaffe ich es nie pünktlich zum Flughafen…. Ohne Stress und ANgst, den Flug zu verpassen
Kurz vor dem Flughafen dann… ein Mann am Strassenrand. Unte der Jacke schaut eine gelbe Neonjacke hervor. Denke mir nicht viel dabei… warum steht der da? Aussies sind komisch.. die können schonmal einfach so am Strassenrand stehen.
Kollege telefoniert mit einem Customer über irgendwelche Teile…auf einmal kommt die Kelle.
Ups… Police… die tragen ja alle Neonjacken… na so was.
Rausgewinkt an den Strassenrand. Zu den anderen 6 Autos die da schon standen. 45 Mins bis zum Abflug. Shit!
Der Herr Polizeihauptmeister lässt sich eeewig zeit. 5 Minuten… 10 Minuten… 15 Minuten… endlich kommt er angewackelt.
Strafe von ca. 150€… für telefonieren am Steuer. Und das ist wohl noch billig.

Endlich aus der Mangel raus, zum Terminal, verabschiedet, reingestürmt. Gerade noch in Time. Auf zum Schalter. “4:45 Flug nach Melbourne” – *such* *such*…”Wie war ihr Nachname..?” – Bolland – *such* *such* *ahaaa* “Oh Herr Bolland, Sie haben Ihren Flug verpasst. Der ist schon vor einer Stunde um 3:45 geflogen……..”

SHIT!
Da plant man alles so gut, versucht rechtzeitig raus zu kommen, kassiert (passiv) eine dumme Strafe und alles für die Katz.

Das ist der Grund warum ich am Mittwoch abend (3 Stunden später) auf einmal in einer schönen gemütlichen Maschine nach Canberra saß. Umringt von 20 Leuten und 2 Stuardessen. Hatte, da alles ausgebucht war, nur noch einen Flug über Canberra bekommen und von dort aus dann nach Melbourne.
Beim Einsteigen in die Maschine hab ich aus versehen das falsche Flugticket vorgezeigt (das von Can – Mel) und die Stuardess hat es angeschaut und nur noch das lachen angefangen: “Reine 15? Da musst du ein falsches Ticket erwischt haben… wir haben keine 15 Reihen in diesem Flugzeug” 😀
Meine Reihe war 5.

Canberra

Der Flug war cool. Kaum Wind und waren inerhalb von 50 Minuten in Canberra. Saß neben einer älteren Frau die in Canberra für die Regierung arbeitet und in Sydney das APEC Treffen im September/Oktober organisiert. Sehr interessantes Gespräch 🙂

Canberra

Canberra

Canberra

Nach 30 Minuten Aufenthalt in Canberra gings dann weiter nach Melbourne. Um 11 war ich zu Hause…. was für ein Tag 😀
Ich will nicht wissen wie viele Kosten ich verursacht habe, aber wenigstens war ich in Canberra… Nachts.. für 50 Meter auf dem Rollfeld…30 Minuten.

Die Tatsache zählt 🙂

h1

Sydney…. again :)

July 15, 2007

So nachdem alles schief gelaufen ist hat der Rest eigetnlcih (fast) gut geklappt.
Ich bin einigermassen gut über die Runden gekommen mit Taxis von und zu Arbeit und hab ein paar mal einen Lift von einem Kollegen bekommen der im Süden Sydneys wohnt.

Sydney
Siemens office in North Ryde

Am Montag abend hab ich mir dann erst nochmal meine Kamera geschnappt und bin ein bisschen in der City rumgetiegert.Hab versuch tmal ein paar “andere” Bilder von Sydney zu amchen. Nicht die Standartbilder.
War erst lecker essen am Darling habour (Loneley planet lässt grüssen) und dannach ncoh kurz im Casino, weil mir langweilig war.

Auf dem Heimweg hat es dann irgendwann übelst angefangen zu regnen und bin halb nass im hotel wieder angekommen. Mit ein paar tollen Fotos mehr 🙂 Der Mechaniker, den ich vorher bestellt hatte hat zum Glück die Heizung repariert und ich hatte angenehme 25-30 Grad im Zimmer. Perfekt 🙂

Sydney
Mein Reich…so könnte das immer aussehen 😉

So jetzt einfahc mal ein paar Bilder…

Sydney
Darling Habour mit Blick auf die City

Sydney

Sydney

Sydney

Sydney

Sydney

Sydney

Sydney

Panoramas:

Sydney
Blick auf Darling Habour

Sydney
Blick von der Brücke, die man auf dem ersten Bild sieht 🙂

Sydney
Blick auf einen kleinen “Park” neben dem Sydney convention Center…

h1

Annoyed….

July 9, 2007

Heute klappt gar nichts. Wirklcih gaaar nichts. Fast alles was haette schief gehen koennen ist schief gegangen.
Erst wurde am Flug nach Sydnez falsch gebucht. Hab am Freitag abend um 6 einen ANruf auf meiner Mailbox gehabt, dass mein Flug fuer Montag gebucht und bestaetigt wurde. Fuer 8 Uhr von Sydney nach Melbourne… OMG!!
Ok, nach ca. 30 Minuten in der Warteschleife und 45 Minuten Stille Lauschen, waehrend die Frau am anderen Ende versucht hat, alles wieder in Gang zu brinen, hat es dann endlich geklappt. Irgendwie war der Flug wohl richtig von Melbourne nach Sydney, aber auf falschen Namen. Auf Benjamin Bollan. Ohne “d”.
Wie gesagt war nach einer dreiviertel Stunde ales geklaert. Die 45 Minuten hab ich im Wohnungseingang meiner WOhnung verbrahct, da ich von dort bis zum Apartment keinen Empfang habe. Also lieber unten warten als nochmal 30 Minuten zu warten.

Dannach viel zu spaet ab zum Footy. Essendon Geelong. Essendon hat leider verloren… verdammt. Noch ein Rueckschlag.

Dann, heute morgen den bus von der Zugstation zum Flughafen um ganze 20 Sekunden verpasst. Ich bin dran vorbeigelaufne, wollte gerade ein Ticket kaufen und er faehrt einfach los 😀
Naja… Taxi genommen. Hab fuer die 3 Tage Cabvouchers bekommen. Praktische Sache. Kleiness Kaertchen, dass jeden Taxibetrag einfach abdeckt.
Mit dem Taxi zum Flughafen, eingecheckt, alles gut in Time. Besser als letztes mal.
Ich musste nicht mal in der Schlange warten… warum auch immer kam eine Frau und hat jeden gefragt ob jemand auf dem 8 am nach Sydney ist und hat alle fix an der 100 Meter Warteschlange vorbeigehen lassen. Juhuu 🙂
Diesmal kein Drogencheck und der Flug war auch gut.

Abgesehen von den 45 Minuten Wartezeit am Sydney Flughafen, weil irgendwelches Equipment am Fluhafen ausgefallen ist und deshalb die Gates knapp wurden. Wir waren in einer Schlange von 4-5 Flugzeugen… was eeewig gedauert hat. Ich glaub ich bin in der Zeit 3 mal eingeschlafen… Trotz 2 Kaffee.
Im Flieger (Handys anscchalteen war erlaubt) hat mich die Travelagency angerufen und gesagt, dass kein hotel fuer mich gebucht wurde. Das Stamford, das 5 Minuten walk vom Office entfehrt ist, war wohl dann schon ausgebucht und deshalb hat sie das Holiday Inn direkt ind er City fuer mich gebucht. Auch gut…

Das Taxi vom Flughafen ins Office hat dann den zweiten Cabvoucher gefressen. Eine schoene lange Fahrt bei stroemenden Regen durch Sydney. Der Fahrer war ca. 60-65 Jahre alt. Ich waere fast ausgestiegegn und haette angeschoben 😀 Der ist mit Hoechstgeschwindigkeiten von 50-60 dahin “gerast”. Ok, bei 80 km/h Maximalgeschwindigkeit auf der ganzen Strecke ist das schon irgendwie verstaendlich, aber auch wenn 50 war ist er 40 gefahren. Grundsaetzlich 10-15 unterm max. Limit. 😉

Der Rest des Tages ist gut gelaufen. Alles geschafft, was ich schaffen wollte und ein paar Leute von vor 2 Wochen wieder getroffen.
Die naechste Challenge kam dann beim Heimfahren. Hab mir von Tiff das Busnetz erklaeren lassen. Lol… 1 1/2 Stunden Fahrt mit 1-2 mal umsteigen und ich hatte keine AHnung wo und in welche Richtung. Zack… dritter cabvoucher mit einem netten Inder (fast schon Tradition? 😉 ) in die City gefahren. Er hat mir gleich seine Nummer gegeben und ich soll ihn doch am Mittwoch anrufen, wenn ich zum Flughafen fahren will. Am Anfang wollte ich das auch machen, aber als er dann 3 mal um den gleichen Blog gefahren ist und mir iregndwas von manuellen EFTPOS maschinen (EFTPOS ist das gleilche wie bei uns Girokarten) erzaehlt hat (Ein Plastikgeraet mit dem der Name auf der Kreditkarte/ Girokarte auf ein Stueck papier ‘gedruckt’ wird, hab ich dann doch davon abgesehen und nru mit “ja ok… ok…ok.. ja ok… alles klar… ok… ja… usw” geantwortet. Mal sehen 🙂
Aber nett war er. Und einen Turban hatte er. 🙂

Dann nach ewigen Kreisen endlich im Hotel angekommen. Direkt in der City.. Woohoo… die wird heute noch erkundet. Wenn es nicht gerade regnet, wie den ganzen Tag und die letzten 2 Wochen schon.
Wollte einchecken. “Ja, koennen Sie mir nochmal kurz ihre Kreditkarte geben, damit ich das buchen kann”? Hmmm… Kreditkarte?
Nach 15 Minuten Ueberredungsveruschen und 30 Minuetigen Warten ind er Warteschleife der Travelagency, die vergessen haben die Authorisation zum Abbuchen der Siemenskreditkarte mit zu schicken, hab ich dann doch eine Arbeitskollegin angerufen, die mich schon mit dem Umbuchen des Fluges am Freitag unterstuetzt hat.
Schwuppdiwups hatte ich auf einmal den Zimmerschluessel in der Hand. 🙂
Gut so… die Frau an der Rezeption wollte, dass ich die erste Nacht mal vorstecke und dann die kopierte Kreditkarte nach reiche. “It’s only 500$”… Hey cool… nur so wenig. naja, wenn ich eine Null weg streiche, kann ich es mir vielleicht leisten 😉

Jetzt sitz ich grad heir im Zimmer, es ist arsch kalt, die Heizung ist auf volle Pulle auf 30 Grad und es wird iregndwie immer kaelter. Sollte vielleicht checken, ob da ein “Minus” vor der 30 ist. 🙂
Ach ja… und schau Simpsons 🙂 Spaeter kommt Scrubs.
Das Zimmer ist wieder im obersten Stock. Diesmal 11tes Stockwerk und die Sicht ist auch besser.

So… ich geh mich jetzt iregndwie aufwaermen und irgendwo was warmes zu Essen suchen 🙂

Bis bald
Benny

h1

Fuer Conny & Ralla

July 8, 2007

http://sonneneck.wordpress.com/fur-benny/

Oper

Oper

Adelaide

Melbourne

Great ocean Road

Ayers Rock

Ayers Rock

Sieht sich alles immernoch sehr ähnlich 😉