Archive for May, 2007

h1

Viel Glück beim Abi

May 11, 2007

Ja, die Überschrift sagt eigentlich schon alles.
An alle die morgen Abi schreiben alles Gute und viel Glück!!!

Benny

Advertisements
h1

Laserstrike grand final & Bowling powered by Siemens Ltd.

May 10, 2007

G’day mate(s)…

Gestern gings ans Laserstriken. Dadurch, dass wir letzte Woche gewonnen haben, haben wir uns ins grand final gelasert. D.h. gegen das beste Team der ganzen Saison (ungeschlagen) spielen. Ein zweites Mal. Das erste mal war vor 2 Wochen, bei dem wir gnadenlos abgezockt wurden.
Gestern dann hiess es auf ein neues: The Syndicate (unser Team – was ein Name :D) vs. Mysterious Soldiers (noch viel besserer Name – Team aus onlinegamern und pc nerds, die aber recht gut zu Fuss sind und komischerweise immer durch die wände treffen (Wallhack!!))
Für das erste Spiel haben wir uns eine todsichere Taktik ausgedacht. Im Dunkeln (war ein Nachtgame) in den Hügeln verstecken (campen) und gewinnen. Die Taktik wäre auch aufgegangen, hätten wir nicht bis zum Ende gedacht dass wir in Führung liegen und uns zurückgezogen bzw nicht mehr sehen lassen. Warum schreien die auch, dass wir in Führung sind, wenn wir es nicht sind.
Wie auch immer… Endstand 9-8 Kills fürs andere Teams.

Das zweite Team war nicht weniger taktisch, die Taktik hat aber nicht ganz so gut geklappt… unms kurz zu machen: Am Anfang liefs gut, am Ende war es eine Katastrophe. Naja, ist ja nur ein Spiel.
Immerhin haben wir den zweiten Platz gemacht. Jeder von uns hat eine Trophäe bekommen und einen Wimpel.
Fotos folgen morgen…

Edit:
Hier die Trophy und der Wimpel 🙂

Laserstrike Runners up

Heute hat mich Anja iregndwann gefragt, ob ich denn nicht mit Bowlen gehen will. Auf Kosten von Siemens. Sie hat eine Produktmanagerkonferenz organisiert und heute für die Leute Bowling in der Chapel St. der wohl geilsten Partystrasse Melbournes.
Da 7 von den geplanten (und gezahlten) 30 Leuten abgesagt haben, waren einige Plätze übrig.
Eigentlich wollte ich ja Klettern gehen, aber angehende Müdigkeit und die verlockenden Angebote (siehe nächster Satz) haben mich dann doch dazu bewegt noch ein paar Leute zu fragen und zum Bowlen zu gehen.
War richtig lustig… Freibier, Freiwein, Freies Essen (Wobei wir wieder bei “Free Snacks & Drinks” wären), 2 freie Bowlingspiele pro Person und dannach 1 Stunde free Pool. Soweit kams gar nicht mehr. Nach 2 Spielen, 3 Stunden und einigen Bier später sind dann doch alle heimgegangen. War aber sehr lustig. Viele Leute besser und einige neu kennen gelernt…

Der geilste Satz des Abends: “Was?? Du bist 20??”…. hmm….Kann man sich jetzt aussuchen, ob das positiv oder negativ ist 🙂

Persönlicher Rekord heute: 149 Punkte
Mal schaun wies beim nächsten Mal ausschaut….
Btw…. wer die Animationen aus dem Erlanger Sportland kennt wenn man einen Strike o.ä. wirft… die haben hier die gleichen ^^

So, Ben = Pennen
gn8

h1

Funny ad…

May 3, 2007

Hab grad im TV ne geile Werbung gesehen. Gleich auf Youtube geschaut, ob es sie gibt.
Zu geil einfach:

h1

Von wegen Dürre…

May 3, 2007

Heute war der wohl nässeste Tag seit Wochen, wenn nicht sogar Monaten. Aufgewacht bin ich vom Regen (??), da mein Handyakku leer war und somit nicht geklingelt hat. Hab zwar etwas verschlafen, aber hat noch gepasst. Musste der zwerite Zug eben herhalten.

Auf dem Weg zur Zugstation musste ich durch einen richtig kleinen Fluss waten. Zum Glück hat es in den paar Minuten nicht geregnet. Auf Arbeit hab ich dann erfahren, dass es evtl. ein riesen Gewitter war, von dem ich geweckt wurde, allerdings nichts davon mitbekommen habe.
Der Regen während des restlichen Tages war teilweise so stark, dass man sein eigenes Wort im Büro nicht verstehen konnte, weil die Regentropfen auf das Dach der Cafeteria (ein Nebengebäude!) geprasselt sind.

Trotz all dem Regen in der letzten Zeit, sind die Wasserreserven Australiens oder besser gesagt Victorias (Südöstlicher Staat) sehr erschöpft. Seit über 5 Jahren herrscht hier “Dürre”. Die Wasserreserven sind bis auf unter 30% gesunken.
Wenn sie noch weiter sinken, gibt es ECHTE Probleme, da die Wasserpumpen nicht dafür konstruiert sind, eine so geringe Menge an Wasser zu pumpen.

Im Kontrast zu der Dürre im Süden steht die Feuchtigkeit im Norden. In Queensland gibt es viel zu viel Wasser. Ich glaube es ist November, wenn man nicht nach QLD reisen sollte (oder auch NT – Northern Territory), da dort der Monsun herscht und alles überschwemmt ist.

Den Bau einer Wasserpipeline in den Süden hat mal jemand vor 20 oder mehr Jahren angedacht, der Gedanke wurde dann aber wieder verworfen, da es damals noch kein Problem gab.
Jetzt wird überall Werbung für sparsamen Wasserverbraucht gemacht, neben jedem zweiten öffentlichen Wasserhahn hängen Wasserspartips und starke Waterrestrictions herschen in einigen Teilen Victorias. Teilweise darf man seinen Garten nur an zwei Tagen der WOche zu bestimmten Uhrzeiten giessen. Bei stärkeren Water restrictions gar nicht. Was erlaubt ist: Einen Eimer mit in die Dusche nehmen und versuchen in der knapp bemessenen Zeit (Ein Duschgang sollte 1-2 Songs im Radio dauern) zu füllen.

Wassertanks sind hier gerade sehr am boomen. Jeder baut sie in seinen Vorgarten ein, oder stellt sie in den Garten. Haben wir das in Deutschland nicht schon seit Jahren?
Auf was für Ideen man kommt, wenn man in Not gerät…

Ben

h1

Auf der Suche nach dem Klischee

May 2, 2007

Bin vorhin auf dem Weg nach Hause an der Zugstation mit ein paar Punks ins Gesprüch gekommen. Angefangen hats bei Wein, über Böhse Onkelz und Rammstein bis hin zu Alkoholpreisen in Deutschland und wie mann denn am besten so schnell wie möglich nach Deutschland kommt/auswandert (“How do I get a german passport?”). 😉
Sehr lustige Gesellen, die sich mit Billigwein (“goon”) betrunken haben und grundsätzlich jeden Passanten davon probieren lassen wollten – egal ob er wollte oder nicht 🙂

Hab außerdem erfahren, dass 85% der Deutschen Metal hören (“Metalheads”) und alle Deutschen “german sausages” essen und sich beim Sex verprügeln.
Hm… man lernt nie aus 🙂

Als ich erzählt habe, dass man in Deutschland schon mit 16 Bier trinken darf, wollten sie mir mein Flugticket klauen, haben es sich dann aber doch anders überlegt.

Immerhin haben sie nicht gleich ihre Surfboards genommen und sind zum nächsten Strand bei 35°C surfen gegangen. So wie alle Australier eben… 😉

Ben

h1

Ein bisschen Blut für die Menschheit, eine große Nadel für mich

May 2, 2007

Gestern gings zum Blutspenden…

“Yeah” hab ich mir gedacht, als die Einladung in der Arbeit per mail rum ging. “Free Sandwiches and Drinks.” Da bin ich doch glatt dabei.
Nun ja, ein wenig mulmig wirds einem dann schon, wenn so Fragen gestellt werden wie:
“Have you been to Sydney in the last 3 Weeks? If Yes, have you been to Tom’s Sushi Palace on the 11st, 12nd, 13rd or 14th of April?”
Hmmmm…. Wenn ja, sollte ich mir Gedanken machen? ^^

Gestern abend war ich so gut wie tod. So ein Blutverlust schlägt ganz schön aufs Gemüt.
Blöd, dass wir vor dem Spenden bei Subway waren und ich 1 footlong’es Sub gegessen hab und dementsprechend kein Sandwich mehr reingebracht hab 🙂

Heute war ich so fit wie schon lange nicht mehr. Full of energy 😉 Ein richtiger Powerranger geradezu….

Naja, bin auf den Bluttest gespannt 😉 (Der eigentliche Grund, warum ich es gemacht hab… und die Sandwiches)

Bis denn – Ben