Archive for January, 2007

h1

Australia Day

January 29, 2007

Hey ihr!

Mal wieder ein kleines Update 😉
Mir geht’s gut und hier ist soweit alles ok. Sitz grad vorm Tv und ruh mich ein bisschen aus. 🙂 War heute früh joggen und dannach mit Ish im Fitnessstudio. Eigentlcih geht er jeden zweiten Tag, aber weil er so faul ist wird das oft nichts 😀 (erinnert mich an jemanden ;))) ). War ziemlich hart. Konnte dannach meine Arme nicht mehr bewegen 😀 Mitlerweile gehts schon wieder. Bin gespannt auf morgen.

Am Freitag war Australia day (26. Januar). Die Australier feiern den Australia Day normal mit BBQ und Bier. D.h. grillen und dabei betrinken ;).
Ich war mit Ish und seinem Bruder Raj in Geelong, wo ihre Mutter und normal auch der Vater wohnt, wenn er zu Hause ist. Da gab es sowas ähnliches wie eine Segelregatta (Skania). Nichts spektakuläres. Habs mir toller vorgestellt, als Raj mir davon erzählt hat. Geelong an sich ist ein kleines Städtchen an der Küste der Bucht.


Blick auf den “Luna park” der wegen der Segelregatta aufgebaut wurde.


Überall am Strand stehen solche Köpfe rum 😉


Der Eismann!! 🙂 Das waren noch Zeiten

Waren dannach bei den beiden zu Hause und haben noch nachträglich Geburtstag gefeiert.

Von links: Mutter, Ish, Raj 😉


In Indien ist es wohl Tradition den Kuchen zusammen mit der Mutter anzuschneiden. Schade, dass meine nicht da war.
Davon wird dann ein Foto gemacht, und an den Kühlschrank geklebt 😉 (Man sieht in im Hintergrund ein bisschen)

Sind dann erst noch ein bisschen durch die Gegend gefahren und hab ein paar Fotos geschossen.

Dannach wollten wir das Feuerwerk anschauen, dass eigentlich anlässlich des Australia Days abgehalten werden sollte. Eigentlich….

Nach einer Stunde warten haben wir dann doch mal nachgefragt und erfahren, dass das Feuerwerk am Tag drauf war, da man so das Feuerwerk in Melbourne und gleichzeitig das in Geelong sehen kann. Tja ^^ so hab ich gar keins gesehen.
Aber auch so war der Hafen sehr schön bei Nacht:

Gut, dass wir dann auch noch unseren Zug (es war der letzte für diesen Tag nach Melbourne) verpasst haben. Haben uns dann das Auto der Mutter geliehen und sind damit zurückgefahren. Ca. 1 Stunde hat das ganze gedauert.

Am nächsten Tag haben wir dann das Auto wieder zurück nach Geelog gebracht und vor der Heimfahrt dann doch das Feuerwerk angeschaut. Für so ein kleines “Städtchen” (200 000 Einwohner) war das Feuerwerk richtig geil. Besser als ein Feuerwerk auf der Sommerkerwa in Herzo o.ä..
Ging ca. 20 Minuten lang und es waren so große “BOOMS” dabei, dass bei 3-4 Autos die Alarmanlage losgegangen ist. ^^

Gestern (Sonntag) war ich mit Raj und Paddy bei/an/in den Docklands. Hört sich toll an, ist aber einfach der Hafen. Es stehen noch ein paar alte Lagerhäuser usw rum, wird zur Zeit aber alles neu gemacht. Komplett saniert und neue krasse Gebäude stehen da.


So soll das ganze aussehen, wenn es fertig ist. Schaut aber schon fast so aus.


Blick auf die Stadt


Raj und ich…


Gut, dass da kaum Leute wohnen. 😉

Soweit von mir 🙂 Wie schauts bei euch so aus?
Hab schon tolle Bilder vom vielen Schnee in Deutschland (ganz Deutschland? 😉 ) gesehen. Da werd ich sogar neidisch 😛

Also machts gut!
Bis bald!

Benny

Advertisements
h1

Wohnungsbilder

January 27, 2007

Hey ihr!

Vorweg erstmal: Hab noch was zu den ganzen Kommentaren im letzten Beitrag geschrieben!

Stell jetzt nochmal ein paar Bilder online, die ich gestern von der Wohnung gemacht hab! Bis jetzt läuft hier alles super, bis auf die schon erwähnten Flüssigkeitsergüsse auf den schönen Teppich 😀
Raj wäscht die Wäsche für Ish (für mich wohl auch, wenn ichs zulassen würde ^^), räumt auf, putzt wenn ihm langweilig ist und kocht morgens Kaffe für alle 😀
Also hier die Bilder:


Man beachte die Aldi Tüte… 😉


Mein Bett und Koffer – alles noch bisschen chaotisch 😉


Mein Schrank mit allem meinem Hab und Gut


Bett


Blick, wenn man ins Zimmer reingeht. Schaut auf dem Bilder kleiner aus, als es ist.


Die Küche, nachdem Raj geputzt hat.


Das Wohnzimmer


Esstisch und Wäscheständer ^^


Blick in den Innenhof auf die andere Wohnung


Innenhof


Auch in Australien gibt es Gerichtshows. Ich konnte es nicht glauben ^^. Die sind aber nicht so schlecht gespielt wie in Deutschland.


Und der (neue) Wasserkocher. (Natürlich vom ALDI! 🙂 )

Tschö, euer Benny!

h1

Endlich Internet…

January 24, 2007

Hey ihr! 😀

Vielen vielen Dank für eure tollen und vielen Glückwünsche und Nachrichten!!! Hab mich total gefreut!!
Leider ist mein Handy total am abspacken und ich konnte einige SMS nicht lesen, die ich bekommen habe!
Trotzdem vielen vielen Dank!! 🙂
Auch an die Leute, die mir ne Mail geschrieben haben noch ein großes Dankeschön! 😉

Ich bin heute (endlich) umgezogen. Hört sich anstrengend an, ist es aber nicht. Wenn man nur einen Koffer und einen Rucksack hat, gestaltet sich das Ganze um einiges leichter! 🙂
Mit dem Hostel hat alles geklappt (Außer, dass ich des Essensklaus beschuldigt wurde, weil ich in der Küche meine Tasche mit Essen gesucht hab, da ich vergessen hatte wo ich sie hingestellt hab ^^ – nach paar Minuten kam ein “Manager” (Mann im Anzug, der ausschaut als ob er was zu sagen hätte 🙂 ) und hat mich gefragt was ich suche und was denn in meiner Tüte so drin wäre…)

Sitz jetzt grad hier auf meinem neuen Bett und hab erst mal Mails abgerufen und Blogkommentare gelesen 🙂 Hat fast ne dreiviertel Stunde gedauert ^^

Also hab meinen Geburtstag gut verlebt, war mit zwei Deutschen, einem Aussie (der auch am 23ten Geburtstag hatte ^^), mit Ish, seinem Bruder und dem Freund von Ish Schwester (die gerade in Brasilien ist und normal auch hier in der Wohnung lebt ^^) in einem Irishen Pub, der übersetzt “Leck mich am Arsch” heisst :D. War aber sehr lustig…

Stell jetzt einfach mal ein paar Bilder rein und kommtentier dann dazu 🙂
Viel Spaß beim anschaun!

Australian Opens
Noch ein Bild von den Australian Opens

Benny in Australien
😉
Benny in Australien
Das obere Bett war meins in der Jugendherberge
Benny in Australien
Da bekommt man doch gleich noch mehr Heimweh 😀
Benny in Australien
Benny in Australien
So schaun hier manche Trams aus 🙂 Es gibt auch neuere.
Benny in Australien
War wie gesagt kurz im Melbourne Museum, aber es hat dann gleich zu gemacht.
Benny in Australien
“Schau mal Schatzi ein Dino” 🙂
Benny in Australien
Federation Square – krasses Glassgebäude
Benny in Australien
Ein ganzer Haufen Aussies 🙂
Benny in Australien

Benny in Australien
Skyline vom Yarra River
Benny in Australien
Komisches Vieh 🙂
Benny in Australien
Man beachte die Person im Hintergrund (tod!?) 😀
Benny in Australien
Die Royal Botanic Gardens mitten in der Stadt

Benny in Australien
Die Royal Botanic Gardens mitten in der Stadt

Benny in Australien
Bin auf dem Rückweg von den Botanischen Gärten am Fluss entlang gelaufen. Dort kommt einem alle paar Sekunden ein Ruderboot entgegen. Die Frau auf dem Fahrrad schreit den Männern per Megafon zu, was sie zu tun haben 🙂

Mein Besuch bei Siemens:
Benny in Australien

Benny in Australien
In Bayswater gibt es nicht viel, ABER es gibt ein halbes Flugzeug 🙂

Benny in Australien
Der Siemens Komplex – ein riesen Ding!

Benny in Australien
Und der Bahnhof ist auch sicher =)
Benny in Australien

Zurück im Hostel:
Benny in Australien
Die Rezeption
Benny in Australien
und die “Lobby” daneben
Benny in Australien
Das Telefon, dass ich schon so oft benutzt habe 🙂

Benny in Australien
Julia, Jürgen und Susan (Susann gesprochen 😛 ) – sehr nette Truppe 😀 Hoffe sie leben noch und haben sich nicht gegenseitig umgebracht. 😉

Benny in Australien

Benny in Australien
Julia hat sich zwei Gabeln durch die Unterlippe piercen lassen! 😉
Nicht ganz, aber sie kann sie damit festhalten *g

Die Wohnung:

Benny in Australien
Die Küche (Man beachte das kleine weisse Kästchen neben dem Telefon! (–> WLAN!!! 😀 ))
Benny in Australien
Das ist Ish. Sau geil der Kerl 🙂 Studiert wie gesagt irgendwas mit Forensik und arbeitet im Moment (Semesterferien) in einem medizinischen Institut und untersucht Blut…
Benny in Australien
Das Wohnzimmer. Die Sofas sind sehr lustig. Man versinkt richtig darin =)

Benny in Australien
Das Bad
Benny in Australien
So sieht der Flug aus. Alles total ruhig und riecht überall nach Raumspray.
Benny in Australien
Der Fitnessraum 🙂 – mal schaun ob ich den jemals betreten werde 😀
Benny in Australien
So schaut das ganze von der Strasse aus aus. Links von dem weißen Auto ist der Eingang. (Glastür)

War am Sonntag nochmal auf dem Queen Victoria Market. Diesmal aber wirklich durchgelaufen. Hab da ca. zwei Stunden verbracht und bin zügig durchgelaufen. So riesig ist das Ding. Und es gibt wirklich alles. Socken, Früchte, Gemüse, Fleisch, Fisch, Souveniers, Klamotten, Schuhe, Autolenkräder, Autofussmatten, Spielzeug, Kitsch, Duftöle, Sonnenbrillen, Gürtel, Unterwäsche, … um nur ein paar Sachen zu nennen 🙂

Benny in Australien
Boomerangs und Digeridoos
Benny in Australien
Es gab auch ein paar Stände an denen die Leute ihre Haushaltsgeräte vorgeführt haben 😀 Wir beim Teleshopping
Benny in Australien
Einer der vielen Schuhstände. Übrigends, 30$ sind weniger als 20€ ^^
Benny in Australien
@Kranichs: Das wär doch was für euch! 🙂
Benny in Australien
Vorsicht! Wombats 🙂
Benny in Australien
Das fand ich am besten
Benny in Australien
@Lena: Das wär doch was für dich gewesen 🙂 Da gabs alle möglichen Barbies & Co.

Benny in Australien
So schaut die Bibliothek von innen aus. An den Rechnern ist jedoch vieles geblockt usw. Man kann eigentlich nur den Browser benutzen.

War dannach noch im Melbourne Central. Ein riiiiesiges Einkaufszentrum mit einer großen Kuppel und eigener Zugstation im Untergrund. Ich hab aufgegeben, nachdem ich 4 Rolltreppen nach untengefahren bin und immernoch nicht durch war 😀 (Und ich bin nicht ganz oben gestartet)
Warum das ding eine Kuppel hat, hab ich dann auch rausgefunden.
Benny in Australien

Benny in Australien

Benny in Australien
Die haben das ganze Ding einfach um einen Turm herumgebaut, den sie nicht abreissen wollten, weil er so schön ist ^^ Hab einen ganz schönen Schrecken bekommen als da plötzlich mittendrin ein Turm steht 🙂

Hab im Supermarkt dann was geiles gefunden:
Benny in Australien
War zwar alles andere als billig, aber die musste ich mir einfach gönnen 🙂

Am nächsten Tag habe ich das Museum of Immigration besucht.
Benny in Australien
Ein weiser Spruch 🙂 Mehr Bilder hab ich aber auch nicht gemacht, waren hauptsächlich Texte.

Benny in Australien
Die kostenlose “City Circle Tram” mit der man um die innere City herumfahren kann. Sie kommt alle 12 Minuten und braucht ca. eine Stunde um einmal rumzufahren.

Benny in Australien
Sogar für Motorräder gibts hier Parkbuchten 😀
Benny in Australien
Die City vom Yarra River.
Benny in Australien

Benny in Australien

Benny in Australien
Das ist doch mal ein schöner Ort für ein Cafe 🙂
Benny in Australien
Huch, wer ist denn das ^^

War am Montag kurz in St. Kilda, dem Standviertel von Melbourne.

Benny in Australien

Benny in Australien

Benny in Australien

Benny in Australien

Benny in Australien

Benny in Australien
@Mum: Das wär doch auch was für dich! 🙂

Auf dem Rückweg ging dann die Sonne schon langsam unter
Benny in Australien

Benny in Australien

Jetzt noch ein paar Bilder von der “Geburtstagsfeier”

Benny in Australien
Ish und Raj (gesprochen: Ratsch), sein Bruder

Benny in Australien
Die drei Geburstagskinder
Benny in Australien
Raj und Helena (Ja, er ist schwul 🙂 )

So, jetzt hab ich aber ganz schön lange gebraucht 🙂
Hoffe euch hats Spaß gemacht, die Bilder anzuschaun. Werde jetzt wie gesagt öfters Bilder online stellen und dann auch nicht immer so viele auf einmal.
Jetzt ist es bei mir schon gleich 1 Uhr mittags und werd jetzt mal den Paddy anrufen und mich dann vielleicht mit ihm treffen. Das Melbourne Museum wollte ich ja auch noch unbedingt sehen. Außerdem hab ich mir überlegt in der Woche die mir jetzt noch bleibt eventuell noch eine Tour zu einem nahe gelegenen National Park zu machen. Mal schaun, ob ich was günstiges finde und ob ich Lust habe.

Bis bald!
Euer Benny aus down under! 🙂

h1

Die Wohnungssuche…

January 21, 2007

…ist beendet 🙂

Hatte mich grad auf ein paar lange und anstregende Tage eingestellt, in denen ich viele Wohnungen anschauen und vergleichen muss, aber das hat sich jetzt alles erledigt. Hab eine sau geile Wohnung gefunden.
Sie liegt mitten in der City und nur 5 Minuten zu Fuss von meinem jetzigen Hostel weg. Hab diesmal Bilder gemacht, aber leider kann ich hier (bin mal wieder in der Bibliothek – diesmal ohne notebook) keine Bilder hochladen. Wunder mich, wieso die dann einen USB anschluss an die dinger machen, wenn man keine Moeglichkeit hat, darauf zuzugreifen.

In der Wohnung werde ich dann mit Ish zusammenleben, der auch die Anzeige in der Zeitung aufgegeben hat. Er ist 20 und studiert iregndwas mit Forensik… sowas wie bei CSI 😉
Auf jeden Fall ist er sau nett und die Wohnung ist auch total schick. Schoen sauber, gross, geiles Wohnzimmer, schicke Kueche, Terasse im Innenhof (Erdgeschoss). Werd versuchen spaeter nochmal ein paar Bilder online zu stellen!
Das wichtigste an der Wohnung ist eigentlich der Breitband Wlan router der da rumsteht 🙂 Also ab Mittwoch (Ziehe MIttwoch ein, wenn nichts dazwischen kommt) werdet ihr wirklcih mal regelmaessig was von mir hoeren und dann vor allem auch mal die Bilder sehen, die ich in letzter Zeit so gemacht hab (Sind ja bis jetzt nur ein paar online!)

Also ich muss dann mal wieder weiter! 🙂

Machts gut und danke fuer eure schoenen Kommentare!

Benny

Achja, Kommentare:
Wenn man unter dem Eintrag rechts auf “Comments” klickt, kommt man auf eine Seite, auf der man den Eintrag kommentieren kann. Glaube nicht, dass das jemand nicht gewusst hat *unauffaelligkaianschau*, aber ich sags jetzt einfach mal so! 😉

h1

Zeitdruck

January 20, 2007

Hey ihr!

Eigentlich hatte ich ja versprochen, heute einen langen Bericht über die letzten Tage online zu stellen mit Bildern usw, jedoch hab ich es leider zeitlich nicht geschafft! Bin seit 8 Uhr auf den Beinen und seit dem auf Wohnungssuche.
Erst alle Anzeigen ind er Zeitung abgeklappert und jetzt sitz ich schon seit fast 3 Stunden in der Bibliothek und such noch im Internet.
War heute auch schon bei einer Wohnung. für 130$ am Tag, recht gut gelegen (in einem Vorort 1 Minute zur Zugstation mit der ich dann auf Arbeit fahren werde), allerdings total “abgefuckt” (nicht übertreiben!) Das Zimmer an sich ging schon. Lag ne Matratze drin, Ein Schreibtisch und ein Schrank, aber die Küche hat vor Dreck nur so um sich geworfen und das Bad bzw. das Klo und die Dusche, die zwischen irgendwelchen Leitern und Müllresten zum Vorschein kamen waren eigentlcih unzumutbar. Und wenn ich das sage, dann soll es schon was heissen 😀 Achja…. Breitband Wlan gabs acuh noch und es war über einem Kwik-e-Markt gelegen (Wirklcih ein Originalo Kwik-e-markt!!! 😀 Der Besitzer war der Vermieter, hatte acuh eine indische Frau, aber hies Bob, nicht Apu…)

Also trotz gutem Preis und guter Lage werd ich wohl was anderes suchen. Hab grad ein geiles Angebot gefunden für ein Studentenwohnheim auch mit sehr guter Lage für 180$
Hab jetzt um 18:00 noch eine Besichtigung einer Wohnung hier in der Stadt und morgen und am Montag auch nochmal jeweils eine.

Also drückt mir weiterhin die Daumen!
Bis bald!

Benny

h1

Blöde Öffnungszeiten…

January 19, 2007

Hey ihr!

Also mit Öffnungszeiten hab ichs hier in Melbourne nicht so. (Die Melbourner übrigens auch nicht)
Gestern wollte ich ins Melbourne Museum – geschlossen (um 4 Uhr Nachmittags…)
Gerade wollte ich in die State Library um dort mal gescheit online zu gehen, Bilder online zu stellen und nach Wohnungen zu suchen – Geschlossen (um 18:00 Uhr)

Naja… das gute alte W-lan lässt mich nicht hängen 🙂 sitze gerade direkt vor den geschlossenen Türen der Bücherei und bin über einen Hotspot von *nachschau* NETGEAR online. Hab sogar richtig schnelle Verbindung. Morgen werd ich aber früh aufstehen (zwecks Wohnungssuche und dann auch die Bücherei besuchen (ab 10:00 geöffnet)

Hab auch so schon einiges gefunden und auch schon bei paar Leuten angerufen, war aber immer nur Mailbox dran. Ausserdem macht der Verbindung das Herunterladen von 350 Spam mails (Seit vorgestern!!!) doch recht zu schaffen 🙂

Hoffe bei euch ist alles ok, abgesehen von Millionen an Sturmschäden und sonstigem Chaos. Die Nachricht, dass Stoiber zurückgetreten ist wurde hier, was ich mitbekommen hab, freudig aufgenommen (Als ich vorhin kurz in der Bücherei war ging da so ein ‘Lauffeuer’ rum 😉 – natürlich Deutsche)

War heute kurz bei meinem zukünftigen Arbeitsplatz, also bei Siemens. Sehr modernes Gebäude. Viel Glass und Metal.

Ich werde jetzt meinen restlichen Akku noch dazu nutzen, einige Telefonnummern von Wohnungsanbietern rauszusuchen! Wünsch euch allen nen schönen Tag und dann ein schönes Wochenende! Bilder stelle ich morgen früh, also bei euch heute Nacht so gegen 1-2 Uhr online!

Bis dahin
Liebe Grüße von down under

Benny

h1

Endlich News!

January 17, 2007

Hallöchen ihr!

Sorry, dass ich erst jetzt schreibe! Hatte bis jetzt so viel um die Ohren und hab es nie geschafft! Jetzt endlcih kommt mal ein grosser Bericht über die letzten Tage mit bildern (Hoffe das klappt, bin zwar jetzt im Hostel mit Wlan, ist aber trotzdem sehr langsam iregndwie… Blogseite aufbauen dauert 1-2 Minuten :/)

Also ich fang einfach mal an:

Samstag:

Nach dem Blogeintrag war ich noch etwas im Hostel und hab mich dann irgendwann auf den Weg Richtung Station gemacht. Kam mir recht doof vor, voll bepackt mit allen Sachen durech die Stadt zu rollen ^^. Hab kleine Entspannungspause in einem der tausend Parks gemacht 🙂
Pause im Park
Pause im Park

Dannach gins noch am Queen Victoria Market vorbei, ein riesiger Markt auf dem es eigentlich alles gibt. Obst, Fisch, Fleisch, Kleidung, Souveniers usw… Bin allerdings nur vorbeigelaufen, weil ich mein Gepäck nicht mitschleppen wollte.

Queen Victoria Market
Queen Victoria Market

Vom Bahnhof gings dann mit dem nächsten Zug nach Frankston, wo mich die K dann abgeholt haben. Sorrento, wo sie leben liegt auf der Halbinsel, die die Bucht bildet, in der Melbourne liegt. An der Stelle an der meine Gastgeber wohnen ist die Insel knapp einen km breit. Man kann von manchen Stellen auf der einen Seite die BUcht sehen und auf der anderen SEite den offenen Ozean! Sehr geil!

Es hat einige Zeit gedauert, bis wir in Sorrento ankamen, da teilweise Höchstgeschwindigkeit von 60-80 km/h und sowieso überall nur max. 100 km/h erlaubt ist.

Sonntag:

Am Nächsten Morgen, nachdem ich erstmal richtig ausgeschlafen hab, sind wir zum Strand und dann zur Spitze der Halbinsel gefahren.
Dort gibt es sehr versteckt einen Weg, der direkt an der Steilküste oberhalb durch alle Gärten der anliegenden Häuser durchläuft.

Wo ist der denn der Weg?
Einbruchversuch? 😀

Man läuft sozusagen von einem Garten zum nächsten und hat alle 2 Meter super Motive zum Fotografieren 🙂 Dementsprechend viele Bilder habe ich auch gemacht. Das Wetter war super (Nicht zu heiss und nicht zu kalt)!

Klippenweg
Und das ist nur ein Bild von vielen 🙂


Weg durch alle anliegenden Gärten direkt an der Klippe

Stützen eines “Tee Trees”

Dannach sind wir nochmal zu einer anderen Bucht gefahren.




Na, erkennt ihr mich noch? 😀 Mit echtem Aussie Hut

Kurzer Abstecher im Segelclub von Sorrento

Es war weit und breit kein einziger Mensch zu sehen, obwohl an der Buchtseite tausende von Campern udn Strandbesucher waren.
Belebter Strand

Montag:
Montag früh war ich – sportlich wie ich bin 😀 – erstmal am Stand joggen. War ziemlich geil, wurde aber auch ordentlich von ein paar Wellen erwischt und nass gemacht 😉
Dannach sind wir in eine anliegende Stadt gefahren, wo es ein billiges Schuhgeschäft gab. Hab mir da Sportschuhe, Flipflops und so Sandalen zum rumlatschen für knapp 45€ gekauft. Ein Schnäppschen 🙂
Dannach am Strand heimgelaufen und Muscheln gesammelt.



Auch Yachten müssen von irgendjhemanden geputzt werden 🙂

Hier stehen überall am Strand usw BBQ-Anlagen rum. Sie werden jeden Morgen komplett geputzt und sind kostenlos. Einfach anmachen und drauf los grillen 🙂

Einer on so vielen Tee-Trees. Die wachsen in dermasen aussergewöhnlichen und lustigen Formen… Wahnsinn 🙂


Jemand Interesse? 🙂

Dannach habe ich auf eigene Faust den Nationalpark in Sorrento erkundigt (Er verläuft auf der Ozeanseite der Insel). War an der so genannten Diamond Bay und auf einem Aussichtspunkt von dem aus man einen hammer Ausblick hatte.

Verbindungsstrasse zwischen Bucht und Ozeanseite (Nationalpark)




😀


Blick auf Diamond Bay

Diamond Bay (Panorama kommt noch)

Blick vom Aussichtspunkt!
Nach zweistündiger Wanderung bin ich dann iregndwann total verdurstet und verschwtzt zurückgelaufen und hab mir dabei noch bisschen Sorrento angeschaut. Es gibt da die unterschiedlichsten Häuser und Strassen. Oft werden Häuser hier einfach nur aus Holzlatten mit Alufolie (zur ISolierung) und dann aussen wieder Holzplanken drauf gebaut. Wenn dann ein Windstoss kommt, wars das mit dem Haus. Hier einige Fotos:

Woran erinnert mich das @ paps 🙂

Anti-Junk-Filter

Das Highlight überhaupt war am Abend bei Sonnenuntergang ein Besuch am Spray Point. Dort gibt es ein paar meter vor den Klippen im Wasser eine Art Abstufung. Wenn das Wasser in der geeigneten Höhe ist (–> Ebbe / Flut) hat es eine dermassen grosse Wucht, dass man klitsch nass wird wenn man auf der Klippe steht. Bei uns war leider zu viel Wasser und daher ist das alles ein bisschen kleiner ausgefallen. Hab auch noch ein Video gemacht, was ich unbedingt online stellen muss. War ein richtig starket Wind da und hatte ne Jacke an und mir war fast noch kalt 🙂
Hier paar Fotos:








Dienstag:
Dienstag morgen sind wir dann ziemlich früh losgefahren und ich bin wieder von Frankston in die Stadt zurückgefahren und hab in mein jetziges hostel eingecheckt. Die Lounge schaut ziemlich schick aus, die Zimmer sind jedoch ein bisschen verranzt. War dann gleich ein bisschen Stadt anschauen, aber es war sooo unglaublich heiss…. wahnsinn. War nach 1 Minute schon klitsch nass… naja ^^ fast…

War erstmal gleich im Aldi (erster ALdi in der ganzen Stadt) direkt um die Ecke einkaufen ^^ Der schaut innen haargenauso aus wie der bei uns. Gelblich gefliesster Boden, gleiche Regal- und Warenaufteilung… nur die Waren waren halt englische.





















So bin ich dann also trotz wahnsinniger Hitze und noch heisserem Wind (war froh, wenn mal kein Wind ging, weil der nur noch heisser war) durch die Stadt gelatscht. Konto eröffnet, Handykarte gekauft und mal durch die Einkaufsmall durchgelaufen – ein riesen Ding. War dann aber relativ (~2 h) wieder zurück, weil ichs nicht mehr ausgehalten hab.
War dann abends mit John, einem meiner Mitbewohner in der Hostelbar im Keller. John ist 28 und aus England und reisst schon seit 7 Monaten um die Welt.
Es wurden sehr geile Spiele in der Bar so zum Zeitvertreib angeboten. Zum Beispiel “Crabrace”. Man hat einen grtossen runden Tisch und 5 Krabben drauf (komische DInger, die sich wie Schnecken in ihre Schaale verkriechen.) Man stellt sie unter Plastikbecher in die Mitte des Tisches und hebt die Becher dann gleichzeitig hoch. Welche Krabbe als erstes am Rand angekommen ist hat gewonnen ^^ zu gewinnen gabs 50€ ^^
Meine Krabbe ist leider vorher runtergefallen, was ich nicht gesehen hab. Auf jeden Fall hatte sie nur noch eine Krabben”hand”, und obwohl sie sofort losgespurtet ist und nicht wie teilweise die anderen im Häuschen geblieben ist hat sies leider nicht geschafft 😀

Hab auch nen Pitscher Bier umsonst bekommen. Beim Bezahlen wurde eine Münze geworfen, die entscheidet ob man bezahlen muss oder nicht ^^ naja “head wins always” 🙂

Heute (Dienstag):

hatte gestern “im Suff” mit John ausgemacht, dass wir ganz früh aufstehen, runter in die Stadt laufen zu den Australia Opens und versuchen uns irgendwoher eine Karte zu holen. Leichter gesagt als getan, nachdem wir erst so gegen 3 – 4 die Bar verlassen hatten und ich nochmal zuhause angerufen hatte. War ziemlich hart der Morgen dann 🙂 Aber die kalte Dusche hat die Qualen etwas verbessert.
Sind dann mit der Tram zu den Plätzen gefahren und haben uns dort am Ticketschalter jeder ne Karte gekauft (hätte nicht gedacht das es SO einfach ist ^^)
Der restliche Tag ging dann mit Tennisschaun daruf, wobei keiner von uns beiden auch nur die geringste Ahnung von Tennis hat bzw irgendeinen Tennisspieler auch nur annährend kannte. Haben ein Matsch von Sereena Williams (wenn ich mich richtig erinnere) gesehen. Ich glaube die ist zimelich bekannt :).
Auch ein paar Deutsche waren da, aber nur auf so nem Bumsplatz mit 5 Zuschauerplätzen ^^.
Dummerweise hat mein Akku auf Halbem Weg versagt und ich hatte den zweiten im Hostel vergessen. John hat viele Bilder gemacht, die ich mir aber erst noch holen muss –> kommen die nächsten Tage!






Hab mir dazu auch gleich mal nen schönen Sonnenbrand geholt, obwohl ich mich extra mit 30+ Sonnencreme eingeschmiert habe (Gibts sowas bei uns überhaupt ^^)



Jo, sind dann später wieder zurück, nachdem es einen kräftigen Cooldown gegeben hat. Es hat innerhalb einer halben Stunde dermassen abgekühlt, dass ich richtig gefrohren hab. (ca. 15-20°)

Jetzt sitze ich hier gemütlich in nem Sessel in der Lounge und tippe vor mich hin und ärgere mich über das lame Wlan, hoffe, dass mit den Bildern klappt gut. Ihr seht ja, ob Bilder dabei sind oder nicht 🙂 wenn nicht, muss ich mir irgendwas anderes ausdenken, wie ich das machen kann – evtl in einem Internetcafe oder so.

Werde mich dann in den Movieraum begeben, ein Raum mit riesen Beamer und voller Sitzsäcke 🙂 herrlich.
Bin so müde noch von gestern abend und vom Tennis anschaun (sehr anstrengend 🙂 man muss die ganze Zeit klatschen), dass ich wahrscheinlcih gleich einpenn.

Macht’s gut & gute nacht!
Schöne Grüsse ins schöne Deutschland! 🙂

Euer Benny alias “Mr Crabs”